Mandaluyong

Am Aiport Manila wurde ich erwartet von Sandy mit ihrem Taxidriver Manni. Ich machte aus außerdem Bekanntschaft mit ihrer neuen Hausmaid Joan, die mit mir aus Zamboanga angereist war.
Sandy wohnte in einem Penthouse und stellte mir ihr Schlafzimmer zur Verfügung. Sie schlief zusammen mit ihrer neuen Hausmaid in einem Zimmer. Ich war zum Essen eingeladen. Sie hatte einen Fisch gebraten. Für mich ungewöhnlich,beide aßen mit der Hand.
Von ihrem Penthouse hatte ich einen schönen Überblick auf Makiti und Quezon city.
Mit ihrem Taxidriver Mannie fuhren wir zur Asia Mall. Einer der größten Shoppingmalls der Welt.
Von einer Brücke die von der Shopping Mall direkt zur Manila Bay führte gab es Bungee Springen Pantomime und Musikbands die am Strand spielten.
Ich wollte ein wenig die Beine vertreten und machte ich einen kleinen Spaziergang durch den Ort. Am anderen Tag war ich mehrere Stunden mit Manni dem Taxidriver unterwegs. Seine Arbeit begann früh morgens um 5 Uhr und um 22.oo Uhr beendete er seine Fahrten. Er fuhr mich unter anderem zum Hafen Manila Bay, wo viele Obdachlose einen Platz zum Schlafen suchten.
Ein junger Mann versuchte hier am Straßenrand sein Süppchen zu kochen. Es gab jedemenge Verkäufer an den Straßen, die Hüte, Sonnenbrillen, Betten etc. verkaufen wollten.
Nach 3 Tagen verabschiedete ich mich von Sandy und Joan. Manni brachte mich zum Busterminal von dort ging es Richtung San Fernando. Ich besuchte Familie Smith.